Umweltpreise
Suchen / Search
Bundesbehörden
Landesbehörden
Städte + Kreise
Sonstige
Journalistenpreise
Jugendpreise
International
Neue Preise!
Kontakt
Über uns
Tierschutzbund

DEUTSCHER TIERSCHUTZBUND e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Baumschulallee 15
53115 Bonn

Tel.: (0228) 60 49 60
Fax: (0228) 60 49 640
eMail: barbara.kiessling@tierschutzakademie.de
Internet: http://www.tierschutzakademie.de/00274.html

Preis: Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis

Dotierung: 2.500 Euro

Vergabeturnus: zweijährlich, Einsendeschluss zum Ende des Jahres

TeilnehmerInnen: Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen

Jury: wechselnd prominent besetzt, u. a. die Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes, Frau Dr. Brigitte Rusche

Preisverleihung für: Der „Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis“ wird zweijährlich von der Akademie für Tierschutz, der wissenschaftlichen Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes in Neubiberg/München, ausgeschrieben. Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen können ihre Arbeiten, Projekte und Dokumentationen per Post bei der Akademie für Tierschutz einreichen.

Die jungen Teilnehmer haben freie Wahl in Art und Weise der Darstellung, wobei vorgegeben ist, dass die Arbeiten, Projekte und Dokumentationen sich mit Tierschutzanliegen aus den Bereichen Heimtierhaltung, der Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche beschäftigen müssen. Der Gewinner wird von einer prominent besetzten Jury im Rahmen eines Festaktes geehrt.

Die Bewerbungsunterlagen und detaillierten Teilnahmebedingungen am „Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis“ können bei der Akademie für Tierschutz, Stichwort: Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis, Spechtstraße 1, 85579 Neubiberg, angefordert oder auf der oben stehenden Internetseite abgerufen werden.

Der Jugendtierschutzpreis wurde nach dem Tierschützer Adolf Hempel benannt, der durch sein Testament den Grundstock für die Errichtung der Akademie für Tierschutz legte. Im Jahre 2005 jährte sich sein Geburtstag zum 105. Male. Die Akademie für Tierschutz, die 1986 ins Leben gerufen wurde, genießt heute internationale Anerkennung als wissenschaftliche Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes. Neben eigener Forschung, u. a. zur Abschaffung von Tierversuchen im eigenen Zellkulturlabor, nehmen die Wissenschaftler der Akademie zu Fragen aus dem Gebiet der Alternativmethoden zu Tierversuchen, zur landwirtschaftlichen Nutztierhaltung, zu rechtlichen Tierschutzfragen und zur Heimtierhaltung Stellung und üben damit u a. Einfluss auf die Gesetzgebung der Länder und des Bundes aus.
 

Letzte Änderung / Last modified : 21. November 2005

Umweltpreise | Bundesbehörden | Landesbehörden | Städte | Sonstige Preise | Journalistenpreise | Jugendpreise
Internationale PreiseKontakt